Hirschmann Automotive investiert 20 Mio. in Marokko

Im Rahmen eines offiziellen Staatsbesuchs in Marokko besuchte Vizekanzler und Außenminister Spindelegger das neue Werk von Hirschmann Automotive in Kenitra. Der Besuch der österreichischen Delegation war für alle von besonderem Interesse, denn Hirschmann Automotive ist derzeit der größte österreichische Investor in Marokko.

In der Freihandelszone „Atlantic Free Zone“ in Kenitra nahe der Hauptstadt Rabat wird Mitte Juli der neue Produktionsstandort auf einer Grundfläche von 20.000 m2 fertiggestellt, der das weitere Wachstum von Hirschmann Automotive sicherstellt. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 20 Mio. EUR über einen Zeitraum von 3 Jahren. Zusätzlich werden somit ca. 1.400 neue Arbeitsplätze in der Hirschmann Automotive Gruppe geschaffen.

Die Freihandelzone „Atlantic Free Zone“ ist mit mehr als 344 Hektar eine der größten derzeit im Entstehen begriffenen Industrieparks und prädestiniert für exportorientierte Unternehmen, die sich dort niederlassen.

Die Gründe für die Wahl des Standortes in Marokko sind neben einem attraktiven Lohnniveau für Handmontagetätigkeiten gut ausgebildete Fachkräfte sowie eine stabile politische Situation mit guten Rahmenbedingungen für ausländische Investoren.

Manuelle Produktionsprozesse an Niedriglohnstandorten sind in der extrem wettbewerbsintensiven Automobilindustrie entscheidend um die Konkurrenzfähigkeit zu garantieren. Dies wiederum schafft und sichert hochwertigste Arbeitsplätze am Stammwerk in Rankweil. Der Mitarbeiterstand in Rankweil wuchs seit Beginn 2010 um über 100 Personen auf rund 660 an. In der gesamten Hirschmann Automotive Gruppe arbeiten derzeit rund 2300 Personen bei einem geplanten Umsatz 2012 von rund 185 Millionen Euro.

 

 

Kontakt

Hirschmann Automotive GmbH
Oberer Paspelsweg 6-8
6830 Rankweil, Österreich
Telefon: +43 (0)5522 307-0
Email: info@hirschmann-automotive.com

Cookie Settings

Hier sind alle Cookies aufgeführt, die für unsere Marketingzwecke verwendet werden.
LinkedIn (cn_LinkedINActive)
LinkedIn verwendet Cookies, um Sie zu erkennen, sich an Ihre Präferenzen zu erinnern, Ihre Erfahrungen zu personalisieren und unter anderem Werbung gezielt zu gestalten.
Google Analytics (cn_AnalyticsActive)
Wird verwendet, um Daten über das Gerät und das Verhalten des Besuchers an Google Analytics zu senden. Verfolgt den Besucher über Geräte und Marketingkanäle.
Facebook (cn_FacebookActive)
Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.