Weitere Berichte
Verleihung der renommierten Auszeichnung »Lean Management-Leitbetrieb®« 2023/2024

Hirschmann Automotive hat die renommierte Auszeichnung »Lean Management-Leitbetrieb®« 2023/2024 für die Region West in Österreich erhalten! Diese begehrte Prämierung wird an Unternehmen vergeben, die sich durch die Implementierung von Lean Management Strategien mit dem Fokus auf Verschwendungsreduktion, effiziente Prozesse und kontinuierliche Verbesserung hervorheben. Diese Auszeichnung bestätigt, dass der Automobilzulieferer Lean Management auf einem sehr hohen Niveau praktizieren. Darüber hinaus haben die Beiträge von Hirschmann Automotive den Erfahrungsaustausch innerhalb der Lean-Circle-Gruppe erheblich bereichert. Durch dieses Engagement wurde einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Produktionsstandorte in Österreich und zur Sicherung von Produktion und Arbeitsplätzen im Land geleistet. Die Leistung spiegelt die Bekenntnis zu diesen Prinzipien und das unermüdliche Streben nach Spitzenleistungen wider. Ein großes Dankeschön an das Team, die diese Auszeichnung möglich gemacht haben! Dies ist ein Beweis für das Engagement und die kontinuierliche Weiterentwicklung von Hirschmann Automotive.

Verbunden durch Leidenschaft für eine grüne Zukunft

In Zusammenarbeit mit allen sieben Werken haben wir unsere erste interaktive Earth Week-Kampagne rund um den Globus organisiert. Vom Pflanzen von Bäumen bis zum Bau von Bienenhotels haben unsere Mitarbeiter:innen Naturschutzmaßnahmen initiiert, die unserer Umwelt und der Artenvielfalt langfristig zugute kommen.

Hirschmann Automotive investiert in die Zukunft: neue Standorte in Marokko & China

Hirschmann Automotive, ein globaler, führender Anbieter von Premium-Lösungen für die Automobilindustrie, baut mit Investitionen rund um den Globus seinen wirtschaftlichen und technologischen Vorsprung weiter aus. Die Expansion in Marokko und China markiert einen bedeutenden Meilenstein in der Wachstumsstrategie des Unternehmens sowie der Stärkung der Marktposition.

Erfolgsgeschichte: Unser Werk in Târgu Mureș – zertifiziert als Great Place To Work®

Unser Werk in Târgu Mureș, Rumänien feiert einen bemerkenswerten Meilenstein: die Auszeichnung zum Great Place To Work® Arbeitgeber!

Erfolgsgeschichte: Unser Werk in Nantong – zertifiziert als Great Place To Work®

Unser Werk in Nantong, China, hat die Auszeichnung Great Place To Work® erhalten - ein Meilenstein, der die harte Arbeit und das Engagement…

Women in Leadership

»Today, we are celebrating the strength, determination, and resilience of women everywhere.« - Michelle Obama. HAPPY INTERNATIONAL WOMEN'S DAY!

Hirschmann Automotive: zertifiziert als Great Place To Work®

Seit 2012 treiben unsere Mitarbeiter in Kenitra den Fortschritt in der Automobilbranche voran und gestalten so die Mobilität von heute und…

Gemeinsam stark sein: Unsere Spendenaktion für Marokko

In September, Morocco was shaken by a devastating earthquake that left the nation racing against the clock to find survivors and assess the damage caused. Our thoughts and support go out to the people affected by this tragedy.

Hirschmann Automotive: zertifiziert als Great Place To Work®

Wir freuen uns und sind stolz, bekannt geben zu können, dass unser Werk in San Miguel, Mexiko, als erstes innerhalb unserer Gruppe als Great…

(E)mission Impossible?

Hirschmann Automotive geht den Weg zur CO₂-Neutralität bis 2050 selbstbewusst und mit einem vielschichtigen Ansatz.

Gemeinsam stark

Kürzlich wurde Marokko von einem verheerenden Erdbeben erschüttert, das die Nation in einen Wettlauf mit der Zeit versetzt hat, um Überlebende zu finden und die entstandenen Schäden zu bewerten. Unsere Gedanken und unsere Unterstützung sind bei den Menschen, die von dieser Tragödie betroffen sind.

Die Vertreter der größten Unternehmen Vorarlbergs zu Gast in unseren Hallen

Am Dienstagabend wurde unser Logistikzentrum am Headquarter in Rankweil umgewandelt in eine Eventlocation! Grund war das Event „VN Top 100“, an dem mehr als 300 Spitzenvertreter und prominenten Unternehmer aus Vorarlbergs Wirtschaft und Politik darunter Finanzminister Magnus Brunner und Landesrat Marco Tittler, zu Besuch waren. Wir sind stolz darauf, dass wir Gastgeber dieser Veranstaltung, bei der jedes Jahr die größten und erfolgreichsten Unternehmen Vorarlbergs geehrt sowie den VN-Wirtschaftspreis verliehen werden, sein durften.

Angelo Holzknecht wird neuer CEO von Hirschmann Automotive

Gemäß dem jüngsten Aufsichtsratsbeschluss übernimmt Angelo Holzknecht die Position des Chief Executive Officer. Der internationale Automobilzulieferer freut sich, diese verantwortungsvolle Position aus eigenen Reihen ernennen zu können.

Adrian Low ist der neue Managing Director von China.

Wir freuen uns, bekannt zu geben, dass Adrian Low ab dem 20. Februar 2023 die Position des Geschäftsführers übernehmen wird. Er wird die volle Verantwortung für das Geschäft und den Betrieb im APAC-Markt für Hirschmann Automotive übernehmen.

Attraktivster Arbeitgeber für Studenten Award

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass unser Standort in Vsetín mit dem „Attraktivsten Arbeitgeber für Studenten Award 2022“ auf dem 3. Platz in der Region Zlín ausgezeichnet wurde. Diese Auszeichnung ist das Ergebnis unserer Teamarbeit und Leidenschaft für Menschen.

LEADING EMPLOYER Österreich Auszeichnung 2022

Hirschmann Automotive wurde erneut als LEADING EMPLOYER Österreichs – als Top 1% aller Arbeitgebenden ausgezeichnet. Das war das Ergebnis einer umfassenden Studie zum Thema Arbeitgebendenqualitäten.

Industrialisierung. Prozessoptimierung. Zielorientierung.

Die traditionellen Entwicklungszyklen in der Automobilindustrie werden neu gestaltet, wodurch Hirschmann Automotive die Produktionswerke fit für die Industrialisierung machen muss.

Größer. Schneller. Besser.

Hirschmann Automotive erweitert sein Werk in Rumänien Ende März 2022 hat der Automobilzulieferer eine neue Produktionsstätte in Sânpaul, Rumänien, in der Nähe von Târgu Mureş, eröffnet. Inzwischen werden hier über 2.100 Mitarbeitende an zwei Standorten beschäftigt.

Megatrends in der Automobilindustrie – Risiko? Chance!

Elektromobilität, autonomes sowie vernetztes Fahren und Nachhaltigkeit beeinflussen die Marktgeschehnisse der Automobilbranche und gelten als die aktuellen Megatrends. Sie werden die individuelle Mobilität der Zukunft revolutionieren. Hirschmann Automotive ist in dieser anspruchsvollen Transformationsphase vorne dabei und gilt als Platzhirsch für maßgeschneiderte Kundenlösungen.

Der Weg zur Smart Factory: Hirschmann Automotive investiert in die Zukunft.

Hirschmann Automotive setzt weiterhin auf intelligente, aber auch ressourcenschonende Automatisierung und investiert in hochmoderne Technologien am Hauptsitz in Rankweil, Österreich. Ein vollautomatisches Transportroboter-System mit ERP-Anbindung wickelt die Transporte des internen Materialflusses ab. Im Mittelpunkt steht das Ziel, die Flexibilität und Leistung zu steigern, die Geschwindigkeit zu erhöhen und die Effizienz in allen Intralogistikprozessen zu verbessern. Mit der individuell auf unsere Bedürfnisse angepassten Lösung der Servus Intralogistics GmbH behauptet der Automobilzulieferer sich im Bereich der Automatisierung aller Prozesse als echter »Platzhirsch«.

»Das robuste, skalierbare und autonome System sichert durch hohe Flexibilität und Effizienz nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit unserer Standorte.« Peter Spalt, Logistics Director

Innovative Intralogistik und die Revolutionierung des Materialflusses

Ein Blick auf die internen Abläufe und das neueste Projekt bei Hirschmann Automotive in Rankweil, Österreich, lässt die Implementierung der Servus ARC5 Anlage erkennen. Das Resultat sind vollständig automatisierte Prozesse und integrierte Materialflüsse.

Das Herzstück der Anlage ist eine Produktionshalle mit den Spritzgussanlagen. Sie ist vollständig an das Shuttle-System angeschlossen, sodass Spritzgussteile automatisch in Kartons und Boxen verpackt, versiegelt, etikettiert und im automatischen Kleinteilelager (AKL) eingelagert werden. Dies ermöglicht einen vollautomatischen Betrieb der gesamten Halle. Auch die Regranulatsteile, Abfallprodukte der Spritzgussmaschinen, werden von den Transportrobotern abgeholt, nach Materialart sortiert und direkt in das Werk nach Tschechien zum Recycling transportiert. Mit dem Go-Live Anfang des Jahres wurden schrittweise die 40 Maschinen in Betrieb genommen und seit April sind nun alle an die Automatisierungsprozesse angeschlossen. Dies markiert einen bedeutenden Meilenstein für das Projekt.

Technologische Zusammenarbeit innerhalb der Smart Production

Eine der größten Herausforderungen war das Verständnis der internen Prozesse. Sieben verschiedene Softwarelösungen arbeiten Hand in Hand, um das reibungslose Funktionieren des Gesamtsystems zu gewährleisten. Die Prognose von Bedarfen und die Optimierung von Lagerbeständen werden durch den Einsatz von Predictive Analytics und KI-Algorithmen verbessert. Dies trägt zur gesteigerten Leistungsfähigkeit der Intralogistik bei.

In den Hallen sind 750 Meter Streckensystem für die 46 Transportroboter verlegt. Die Roboter befördern die Ware nach dem Pull-Prinzip und gewährleisten damit höchste Prozesssicherheit und Leistungssteigerung indem die Produkte zur richtigen Zeit an den richtigen Ort geliefert werden. In den ersten vier Monaten hat ein Transportroboter allein bereits 3,5 Tausend Kilometer zurückgelegt. In Zahlen sind das aktuell knapp 1.200 Fahrten pro Stunde.

Das AKL ist mit seinen sieben Gassen vollumfänglich an die Prozesse der Servus-Anlage angeschlossen. Um dessen Größe in Relation zu stellen – das AKL würde Platz für knapp 108.000 Bierkisten bieten. Beachtlich, oder? Mit der Spitzengeschwindigkeit von 4 Meter pro Sekunde stellen die Transportroboter eine beeindruckende Effizienz unter Beweis. Die neuen Transportroboter sind ein Paradebeispiel für moderne Trends in der Automatisierung. Hirschmann Automotive ist stolz darauf, weltweit die erste Firma zu sein, die diese Generation von Robotern einsetzt.

Zukunftsausblick

Mit der erfolgreichen Umsetzung des Projektes wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein im Rahmen des globalen Smart-Factory-Programms erreicht. Neben dem HQ des Automobilzulieferers wurden bereits die Standorte in Vsetín, Tschechien und Târgu Mureș, Rumänien, mit den hochmodernen Transportroboter-Systemen ausgestattet. Die Transformation zur Smart Factory wird in den kommenden Jahren auch in den restlichen Werken der Unternehmensgruppe umgesetzt. Somit sichert Hirschmann Automotive seine Agilität und Position am Markt, und verfolgt weiterhin die Strategie, der Platzhirsch für maßgeschneiderte Kundenlösungen zu sein.

Hirschmann Automotive ist bereit, die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen und die Industrie 4.0 aktiv mitzugestalten!

Datum:15.06.2024